LEBEN UND WERK VON KARL VALENTIN

 

Wer kennt diese Sprüche nicht:
"Mögen tät ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.", "Die Zukunft war früher auch besser." oder "Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." Doch wer versteckt sich da eigentlich hinter diesen Sätzen oder Figuren wie Kreszenz Hiaglgwimpft und dem Buchbinder Wanninger? Nur wenige wissen, was Valentin Ludwig Fey, also Karl Valentin alles durchgemacht hat, wie er gelebt hat, wie er die Weltkriege erlebt hat, was er für ein ausuferndes Liebesleben hatte und wie er sein Leben der Wunst geopfert hatte, nein halt, es kommt ja nicht von "wollen" sondern von "können", also Kunst! Und was hätte er ohne Elisabeth Wellano, seiner Liesl Karlstadt gemacht?
Seien Sie gespannt, was alles hinter diesem großen Namen "Karl Valentin" steckt und freuen Sie sich auf einen lustigen, abwechslungsreichen, tragischen und wortzerklauberischen Abend!
 
Für diesen Abend brauche ich lediglich einen Stuhl, einen Tisch und a bissal Licht.
 
Hier finden sie eine Kritik der Wasserburger Zeitung vom 27.09.2016 

 

 
Impressum |  2019  Johann Anzenberger |  globbers joomla templates